BESUCHSVERBOT IM EVK MÜNSTER

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

der Schutz unserer Patienten, die im EVK Münster zur vulnerablen Risikogruppe gehören, hat für uns oberste Priorität. Mit Blick auf die stetig ansteigenden Infektionszahlen und die von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie sehen wir uns gezwungen, erneut ein Besuchsverbot für unser Haus auszusprechen. Es gilt ab Montag, 14. Dezember 2020. Damit verfolgen wir weiterhin unser oberstes Ziel, einen Viruseintrag in unser Krankenhaus möglichst zu verhindern und so unsere Patienten und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.

Wir bewerten die sehr dynamische Situation innerhalb der Pandemie fortlaufend neu und stimmen unsere Maßnahmen auf das aktuelle Infektionsgeschehen und die jeweils gültige Coronaschutzverordnung des Landes NRW ab. 

Praktisches: Der Wäscheaustausch für unsere Patienten erfolgt montags bis freitags von 13.30 bis 16.30 Uhr über unseren Pfortenbereich. Bitte melden Sie sich dort, wenn Sie Ihrem Angehörigen frische Wäsche oder kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten bringen möchten. 

Bitte beachten Sie, dass sich die Organisation einiger Stationen verändert hat. Aktuell gilt:

Station 1A - Isolierstation

Station 2A - Geriatrie/Innere

Station 2B - ZAC/Geriatrie

Station 3B - Chirurgie

Station 2C/D - aktuell nicht belegt 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihre Kooperation.

Bleiben Sie gesund.

Herzlich, das Team des Evangelischen Krankenhauses Johannisstift Münster

 

Den Screeningbogen zu Ihren SARS-CoV-2-Risiken zum Ausdrucken und Ausfüllen finden Sie hier

 

 

Enge Zusammenarbeit zwischen EVK und UKM

Bei der Versorgung ihrer Patienten setzen das Universitätsklinikum Münster (UKM) und das Evangelischen Krankenhauses Johannisstift Münster (EVK) auf eine intensive Zusammenarbeit. 
Weiterlesen....

Aktuelles aus dem EVK Münster

Hohe Impfbereitschaft im Evangelischen Krankenhaus

Die ersten Impfdosen sind planmäßig am 18. Januar im Evangelischen Krankenhaus in der Wichernstraße in Münster eingetroffen. Auf zwei Impfstraßen wird nun gegen das Corona-Virus geimpft. Gemäß der vorgegebenen Priorisierung wird mit Mitarbeitenden gestartet, die ein besonders hohes Expositionsrisiko und/oder engen Kontakt zu vulnerablen Patienten haben. Sie arbeiten auf der Intensivstation, der COVID-Station und in der Notaufnahme. „Die Impfbereitschaft unserer Mitarbeiter liegt erfreulicherweise bei über 80 Prozent", so Dr. Peter Kavari, Ärztlicher Direktor der Klinik, „Das ist eine sehr gute Quote!"

Weiterlesen …

Impfaufklärung

Die COVID-19-Impfungen mit mRNA-Impfstoff sind auch in Deutschland gestartet. Die Reihenfolge, wer zu welchem Zeitpunkt geimpft wird, richtet sich bekanntlich nach einer festgelegten Priorisierung. Für eine notwendige und sinnvolle  Impfaufklärung finden Sie hier die regelmäßig durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aktualisierten Dokumente: Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff

Ausbildung in Pflegeberufen

ACHTUNG!
Wer bei uns erfolgreich die Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung absolviert hat, wird anschließend auch übernommen! Mehr Infos...

Schmerztherapie

Informieren Sie sich über die Behandlung chronischer Schmerzen in unserer Klinik für Anästhesiologie.
Mehr Infos...

Demenzfreundliche Station

Patienten, die unter Demenz leiden, benötigen eine besonders behutsame Betreuung.
Informieren Sie sich über unsere Demenzfreundliche Station.

Alterschirurgie (ZAC) + Alterstraumatologie (ZAT)

Alterschirurgie (ZAC) und Alterstraumatologie (ZAT) Hand in Hand - Chirurgie und Geriatrie für eine bestmögliche fachübergeifende Rundum-Versorgung.